• |

Bis zu 1.500 € Förderung für private Videoüberwachung

Nach jahrelangem Rückgang verzeichnet die Polizeiliche Kriminalstatistik seit 2009 einen vergleichsweise hohen Anstieg beim Wohnungseinbruchsdiebstahl. Jährlich werden rund 150.000 Fälle und ein Schaden von über 420 Millionen Euro erfasst, Tendenz steigend. Zusätzlich zu den materiellen Schäden sind häufig psychische Belastungen eine Folge für die Betroffenen.

Nachweisliche misslingen allerdings 41 % der Einbrüche nicht zuletzt durch vorhandene Sicherungseinrichtungen und eine aufmerksame Nachbarschaft. Dies zeigt: Präventionsmaßnahmen lohnen sich! Investieren Sie deshalb in Sicherheitstechnik – hierzu bieten die KfW-Förderprodukte im Auftrag der Bundesregierung finanzielle Anreize.

1) Überwachungskamera steuerlich absetzbar

Der Haushaltsausschuss des Bundestages hat festgelegt, dass für das aktuelle Jahr und die darauf folgenden zwei Jahre jeweils 10 Millionen Euro zum Schutz privater Einbrüche, sprich Wohnungseinbrüche als Finanzierung zur Verfügung gestellt werden. So hat dies zur Folge, dass beispielsweise Montagekosten bis zu einem Wert von 1.200,- Euro steuerlich geltend gemacht werden können.

2) Zuschüsse der staatlichen KfW Bank

Aber es geht noch weiter. Über die staatliche KfW Bank können Zuschüsse in Höhe von bis zu 1.500,- Euro pro Wohneinheit beantragt werden. 

Dies erfolgt im Rahmen des Förderprogramms "Altersgerecht Umbauen"  – hier können neben verschiedenen Maßnahmen zur Barrierereduzierung auch die Installation einer Videoüberwachungsanalge oder Video-Zutrittskontrolle von der KfW Bank bezuschusst werden.

Die Vorgehensweise mit Schirra IT ist unkompliziert: 

  1. Parallel zur Beauftragung für die Installation bzw. der Bestellung in unserem Online-Shop beantragen Sie die Förderung online bei der KfW Bank und erhalten daraufhin eine Zuschussnummer sowie eine Geschäftspartnernummer.
  2. Diese Daten benötigen Sie zum Ausfüllen des Bestätigungs-Formulars.
  3. Nach Durchführung der Installation vervollständigen wir das Bestätigungs-Formular und Sie erhalten Ihren Zuschuss von der KfW.

Hier finden Sie alle ausführlichen Informationen sowie die Formulare zum Download.

3) Separater Förderkredit

Ab dem 01.04.2016 haben Sie alternativ zu den o. g. Zuschüssen die Möglichkeit auf einen Förderkredit, bspw. für die Anschaffung und Installation einer Video-Türsprechanalage. Hier Kredit beantragen.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.